Eingewachsene Nägel (Unguis Incarnatus):

 

Die häufigste Ursache bei eingewachsenen Nagel  ist das zu runde Zurückschneiden der Nagelecken, was im allgemeinen nur unvollständig gelingt und am seitlichen Nagelrand einen spitzen Nagelrest zurücklässt. Diese Spitze gräbt sich bei jedem Schritt ins Fleisch des Nagelwalls ein. Dort verursacht diese Spitze Verhornungen oder Mikroverletzungen. Zusammen mit Feuchtigkeit und Wärme ein idealer Nährboden für Bakterien und Pilze. Daraus können entzündliche Prozesse entstehen.

 

Weitere Ursachen von eingewachsenen Nägel: Seitlicher Druck durch zu spitze Schuhe und angeborene Nagelveränderungen.

 

Die Verhornung im Nagelfalz sind eine natürliche Abwehrreaktion der Haut auf Druck und Reibung, verursacht durch den zu kurzen Nagel, den falsch geschnittenen Nagel oder den seitlichen Schuhdruck.

Therapeutisch durch Orthonyxie (Nagelspange)

Kunststoffspange: (Fieberglaslamellen) garantiert ein nachhaltiges Anheben der seitlichen Nagelränder

Oder mittels therapeutischer Nagelprothetik  wieder herstellen der Nagellänge und Nagelbreite.

 

NEU im Sortiment ONYFIX lassen Sie sich Beraten.

 

Tipp: Nagel möglichst gerade schneiden, d.h. ohne oder nur mit einer minimalen Rundung. Nagel nur soviel zurückschneiden, dass die Nagelecken seitlich vorne aus dem Nagelfalz hervorragen. Scharfe Nagelkanten feilen.

.

 

© 2014 fusswelten.ch